Fashion Revolution Night #2

Aktualisiert: 28. Nov 2020

Modemetropole neu gedacht


Leipzig. Jung, dynamisch und vielfältig an Kunst wie Kultur. Anders als Mailand oder Paris, entpuppt sich die sächsische Metropole nun nicht gerade als prominente Anlaufstelle für glamouröse Fashionshows und Haute Couture. Und doch prägen die beeindruckenden Bauten der ehemals florierenden Leipziger Textilindustrie, wie die Baumwollspinnerei, bis heute das städtische Erbe nachhaltig. Wo einst die explodierende Nachfrage nach Textilien mit der Massenproduktion befriedigt werden sollte, versuchen heute zahlreiche Designer*innen ein modernes Modeverständnis zu formen. Der Charme der industriellen Stadtkultur zieht viele von ihnen nach Leipzig. Mit ihren Kollektionen setzen sie auf zeitloses Design, nachhaltige Produktion und ein faires Modeverständnis.

Für ein Bewusstseinswandel in der Modeindustrie


Viele dieser ambitionierten Designer*innen lassen sich so auch im Netzwerk des Fair Fashion Labs wiederfinden. Die Initiative setzt sich seit 2019 für ein nachhaltiges Konsumbewusstein ein und rückt damit entschieden das Prinzip der Slow Fashion in den Fokus. Weg vom Konsumkollaps ökologisch und sozial fragwürdig produzierter Kleidung, hin zu umweltfreundlich, hochwertig und fair produzierten Alternativen und einem Bewusstseinswandel in der Modeindustrie.

Als Hicecream stehen wir zu einhundert Prozent hinter diesem Vorhaben. Mit der Produktion unserer Kollektionen haben wir uns diesen Zielen nicht nur selbst verschrieben, sondern wollen diese Initiative auch bei der inhaltlichen und kreativen Gestaltung ihrer Aktionen unterstützen. So auch bei der Fashion-Show auf der Fashion Revolution Night im September 2020. Wir sind davon überzeugt, dass wir Verbraucher*innen besser erreichen und über die Alternativen zur Fast-Fashion-Modeindustrie aufklären können, wenn wir fairen und nachhaltigen Labels für ihre künstlerisch kreative Bandbreite eine Plattform schaffen. Einen kleinen Einblick in die Fashion-Show bieten die folgenden Fotos.








Fotos: Grit Hartung


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fair statt Fast Fashion

Doppelte Menge, halbierte Tragedauer. In unserer Wohlstandsgesellschaft steht der Textilkonsum unverändert unter dem "Fast Fashion"-Label. Dabei nehmen der Verbrauch natürlicher Ressourcen und die Umw